Soziale Leistungen | Informationen zu Hartz IV 4, Arbeitslosengeld 2, Versicherungen und staatlichen Förderungen
Rente > Erwerbsunfähigkeitsrente  
 

Erwerbsunfähigkeitsrente

 

Es gibt eine Menge verschiedener Gründe weshalb ein Arbeitnehmer seine aktuelle Tätigkeit teilweise oder überhaupt nicht mehr ausüben kann. Das könnten zum Beispiel Verletzungen am Skelett, der Muskeln, Allergien oder sogar psychologische Beeinträchtigungen wie Depressionen sein. Sind Sie vor 1961 geboren können Sie sich noch glücklich schätzen, denn Ihre Berufsunfähigkeit ist noch von dem Staat abgesichert. Wenn sie allerdings 1961 oder danach geboren wurden gewährleistet Ihnen der Statt nur noch eine Erwerbsunfähigkeitsrente die sich wie folgt aufgeteilt:

Teilweise Erwerbsunfähigkeit

Die teilweise Erwerbsunfähigkeit sieht vor das Sie in Ihren derzeitigen Beruf nicht mehr arbeiten können, jedoch in jedem anderen Beruf egal ob dieser Ihrem Ansehen, Ihrer sozialen Stellung oder Fähigkeiten entspricht. Können Sie in dem anderen Beruf mindestens sechs Stunden am Tag arbeiten, liegt eine teilweise Erwerbsunfähigkeit vor. Der Staat leistet Ihnen als Ersatz etwa 15 bis 20 Prozent Ihres bisherigen Bruttolohns.

Vollständige Erwerbsunfähigkeit

Sollten Sie in Ihrem bisherigen Beruf nicht mehr arbeiten können, aber noch in irgendeinem anderen Beruf, so kann sie der Staat auf diesen verweisen. Dieser neue Beruf muss nicht Ihrem sozialen Stand, ihren Fähigkeiten oder Ansehen entsprechen! Sind Sie in der Lage diesen Beruf noch mindestens drei Stunden am Tag auszuüben stuft der Staat Sie in die volle Erwerbsunfähigkeit ein. Sie erhalten ca. 30 bis 40 Prozent Ihres bisherigen Bruttolohns.

Die staatlichen Leistungen bei einer Berufsunfähigkeit sind mittlerweile sehr beschränkt und bedeuten für den Leidtragenden häufig starke einschnitte in seinem Leben, da das Geld nicht ausreicht seinen Lebensstandart aufrecht zu erhalten. Um sich vor dem sozialen Abstieg zu schützen und um die Erhaltung Ihres Lebensstandards zu gewährleisten sollten Sie eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. Hierbei legen Sie eine monatliche Berufsunfähigkeitsrente fest, die Ihnen ausgezahlt wird wenn Sie berufsunfähig werden. Doch bei Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es einige wichtige Kriterien die Sie beachten sollten. Welche das sind stellen wir Ihnen in Kürze vor.



 
Top! Top!